EWZ Nachwuchs-Cup 2017

Logo EWZ
Mit Unterstützung der Energiewerke Zeulenroda GmbH fand im vierten Jahr in Folge zum Zeulenroda Meeting der EWZ Nachwuchs-Cup statt. Als Titelsponsor engagiert sich der regionale Energiedienstleister nachhaltig für die Entwicklung der Leichtathletik. Über 100 Nachwuchsathleten starteten in den Wettbewerben der U18 und U20.
 
Jugend U20:
 

Im Hürdensprint der U20 sorgte Anne Weigold (LG Mittweida) für das erste Highlight des Meetings. In 13,71 Sekunden lief sie im Vorlauf wie später auch im Finale nicht nur ihrer Konkurrenz davon, sondern setzte sich auch an die Spitze der deutschen Bestenliste und erfüllte die Norm für die Junioren-Europameisterschaft. Als Erster der männlichen Jugend kam Tom Wolf (LV 90 Erzgebirge) in 14,58 Sekunden ins Ziel vor dem Zweitplatzierten Tom Greiner (LAC Erfurt Top Team). Der Erfurter startete neben den 100m Hürden auch im Weitsprung und Diskuswurf und konnte sich in beiden Disziplinen den Sieg holen.

Auch in den Sprintrennen über 100 und 200 Meter sorgten die Nachwuchsathleten für starke Ergebnisse. Als Siegerin über 100 Meter setzte sich Lisa Grünert (LV 90 Erzgebirge) durch. Bereits im Vorlauf durfte sie sich mit 11,77 Sekunden über eine neue persönliche Bestleistung und die Normerfüllung für die Junioren-EM freuen. Sabrina Häßler (SV Halle) siegte über die 200 Meter.

In der männlichen Jugend sorgte Thomas Barthel (SC Magdeburg) für den Ausreißer. Nach bereits starkem Vorlauf über die 100 Meter setzte der Magdeburger im Finallauf nochmals einen drauf und legte in 10,36 Sekunden eine neue deutsche Jahresbestleistung ab. Damit hat er gute Chancen auf einen Startplatz bei der Junioren-EM in Grosseto. Über die 200 Meter siegte Nick Kocevar (TSV Bad Endorf) in 21,80 Sekunden.

Die Siege über 400 Meter gingen an Celine Noack und Jonathan Schmidt. Beide starten für den Dresdner SC 1898. Im Weitsprung überzeugte Rebekka Schubert (LC Jena) und den Hochsprung entschied Marie-Luise Wächter (SV Halle) für sich.

Den Förderpreis der EWZ für die besten Leitungen des Meetings im Jugendbereich erhielten in diesem Jahr die Sieger über die 100 Meter, Lisa Grünert und Thomas Barthel.